Montag, 26.06.2017

Treffen am 20.07.2010

Im Rahmen des Treffens der FG Software Architektur hat sich auch der AK MDA getroffen. Das Arbeitskreistreffen fand am 20.07. von 9.00-12.00 Uhr in Hamburg statt.

Das Programm beinhaltete die folgenden Punkte:

  • Begrüßung, Leitungsgremiumwahl, Sprecherwahl.
  • Vortrag Wolfgang Goerigk "DynaMod -Dynamic Analysis for Model-Driven Software Modernization" [1].
  • Vortrag Stefan Gudenkauf, OFFIS.
  • Vortrag Robert v. Massow, CAU Kiel, "Xbase – Expression Support for Xtext" [2]
  • Vortrag Steffen Becker, U Paderborn, MDSD in der Lehre (PDF) [3]
  • Offene Diskussion

[1] Erfolgreiche Softwaresysteme leben lange. Zugleich altern zugrundeliegende Plattformen, und auch das zur Weiterentwicklung unabdingbar nötige Wissen um Altsysteme schwindet. Sollen langfristig Investitionen gesichert und teure Reinvestitionen vermieden werden, ist eine möglichst kontinuiertliche Modernisierung der Anwendungssysteme nötig. Zum Thema Modellgetriebene Modernisierung fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Kontext des Kompetenzverbundes Software Systems Engineering (KoSSE) seit Anfang 2011 das Verbundprojekt DynaMod zwischen der b+m Informatik AG, der Arbeitsgruppe Softwareengineering (W. Hasselbring) der Informatik der CAU Kiel und zwei assoziierten Industriepartnern  Ziel ist die Fortentwicklung und Evaluation der Modellgetriebenen Modernisierung (MDM) unter anderem durch Kombination statischer und dynamischer Analyseverfahren zur Gewinnung und Modellierung von Informationen über Legacy-Anwendungen. Der Vortrag berichtet über das Projekt und erste Ergebnisse.

[2] During the last years many development frameworks for external domain specific languages (DSLs) have been developed. Most of them focussed on structural static languages without the support for expressions. In this talk Xbase, an expression language for the Xtext language development framework, is introduced.

[3] Der Vortrag berichtet von den Erfahrungen MDSD im Informatikmaster inkl. Übung zu lehren. Eine offene Diskussion der Inhalte und Werkzeuge ist geplant.

Für Fragen zu dem Arbeitskreisteffen senden Sie bitte eine E-Mail an Steffen Becker (steffen.becker(at)upb(dot)de).